Donnerstag, 17. Mai 2012

Wirklich alles halv zu wild


BAP im Jovel, Münster am 15.05.2012
"Schön, dass es immer wieder ein neues Jovel gibt"
.
Mit diesen Worten eröffnete Frontmann Wolfgang Niedecken das Nachholkonzert von BAP. Da kann ich mich nur anschliessen. Das neue Jovel, das ja nun eigentlich wirklich nicht mehr so neu ist, ist richtig, richtig schick geworden. Eine Music Hall im besten Sinne. So wie es sein soll.
Jovel in Münster
Wirklich neu hingegen ist, dass ich nicht erschöpft, aber glücklich und beseelt sondern eher traurig und verwirrt aus einem BAP Konzert herausgegangen bin.
Und das noh all dänne Jahre.
Vorerst nur ein paar Impressionen des Konzerts, die ich für ne
Moment erstmal für sich so stehen lasse.
BAP mit Anne de Wolff im Jovel, Münster.
Michael Nass, Helmut Krumminga, W.N., Anne de Wolff
Wolfgang Niedecken Jürgen Zöller und Wolfgang Niedecken
Wolfgang Niedecken                    Jürgen Zöller, W.N. , die beiden Dienstältesten
Helmut Krumminga / BAP Anne de Wolff
Helmut Krumminga                              Anne de Wolff
Krumminga, niedecken, Kopal, BAP W.N. / BAP
Krumminga, Niedecken, Kopal
Ok, dass wir mal kurzerhand die Elektronik des Parkhauses vollständig verwirrt haben - tut uns leid. Aber ist ja nochmal gutgegangen. DAS war dann wirklich halv su wild.
Alles andere: Ich muss das für mich erst nochmal sacken lassen, bevor ausgerechnet ich ausgerechnet in dieser Sitution etwas dazu sage. Ging mir schon nahe.